Die Idee

Die Idee

Kinder können mit Freude Abenteuer in der Natur und an vielen unterschiedlichen Plätzen erleben und dabei ihr Interesse am Schutz der Umwelt sowie an Flora und Fauna entwickeln. 

Mit iPads und GPS-Geräten sind die Kinder ambitioniert bei der Sache und entwickeln mit Neugier und Geschick kurze Reportagen. Aus Kindersicht werden mit kompakten Informationen und freien Sequenzen Kurzfilme erstellt. Auf diese Weise vertieft sich das Erlebte unmittelbar. Ein optionales Erlebnismodul, das manch einen hinterm Ofen hervorlockt ;-)

 

• Insgesamt ist WeGoGreen ein Mutimedia- und Umweltprojekt, das sich mit seinen abwechslungs-
reichen Angeboten und begleitenden Profis, Wald- und Erlebnispädagogen als "Bildungser-gänzungsangebot" der unbemerkten Art versteht.

• Mit den WeGoGreen-Kritzelbüchern steht ein weiteres Medium bereit, auf gewohntere und doch unterhaltsame Weise, Erlebnisse zu vertiefen.

• Alle abenteuerlustigen Kinder (u.a.in Schulklassen sowie Kinder- und Jugendgruppen) können die abwechslungsreichen Projekttage als Einzeltage und Mehrtagesangebote buchen.

• Die FerienCamps stehen auch Schulen als Möglichkeit der Ganztagesbetreuung zur Verfügung.
Je nach Teilnehmerzahl können Transferfahrten individuell erfolgen oder die Gruppen schließen sich an den drei Zustiegsorten in Hamburg an.

• Außerhalb der Ferien können sich Schulklassen und andere Gruppen aus den Erlebnismodulen oder auch mit selbst gewählten Destinationen individuelle Programme zusammenstellen.

• Der WeGoGreen-Equipment-Koffer (im Wert von rund 5000,- €) kann für 100,- € pro Tag ausgeliehen werden.

• Eine zweistündige Schulung kann optional für 100,- € hinzugebucht werden.

• Gruppen mit eigenem Betreuugspersonal zahlen den angegebenen Grundpreis, wobei Lehrer und Betreuer für jeweils mind. 10 Kinder einen Freiplatz bekommen.

 

 

Die neuen Medien schaffen neue Anreize zur aktiven Ausübung von Sport und Spiel in freier Natur

Jedes vierte Kind in westlichen Nationen ist übergewichtig bis fettleibig. Die Gründe sind vielschichtig - falsche Ernährung im Zusammenhang mit verlockender Werbung für ungesunde Lebensmittel, Ignoranz der Eltern oder kontinuierliche Reduktion der Schulsportstunden in allen europäischen Ländern. Was auch immer die Gründe sind, Kinder und Jugendliche waren noch nie körperlich so inaktiv wie heute.

Und leider belegen Untersuchungen, dass inaktive Kinder als Erwachsene ebenfalls inaktiv bleiben. Fettleibigkeit, Diabetes, Herzerkrankungen und die damit verbundenen volkswirtschaftlichen Folgen sind vorprogrammiert, was von offizieller Seite nun ebenfalls ernst genommen wird.

Das Kernproblem liegt nicht in mangelnder Gelegenheit für körperliche Betätigung. Woran es mangelt, ist oftmals die Motivation zu Spiel und Sport - und das möglichst ohne Zwang, Wettkampf- oder Leistungsdruck.

Kinder und Jugendliche haben heute oft die weitverbreitete Ansicht, dass Unterhaltung durch PCs, Spielkonsolen und Fernsehen vermittelt wird. In gewisser Weise ist das verständlich, wo doch Computer, Smartphones, und Interaktion mit Gleichaltrigen über soziale Medien heutzutage ein essentieller Faktor des Aufwachsens sind. Das heißt: die junge Generation muss davon überzeugt werden, dass körperliche Bewegung in gesellschaftlichem Rahmen genauso viel Spaß machen kann, wie Computerspiele oder Internetsurfen.

Einen konfrontativen Ansatz halten wir vom action family e.V. nicht für konstruktiv. Unserer Ansicht nach schließen sich soziale Medien und körperliche Bewegung nicht zwangsläufig aus. Im Gegenteil - sie können uns helfen, auch diejenigen nach draußen zu locken, die sonst hinter ihren Bildschirmen in ihren Zimmern sitzen blieben. Wir haben deshalb abwechslungsreiche Konzepte entwickelt, in denen wir versuchen, den Unterhaltungswert sozialer Medien in aktive körperliche Bewegung im Rahmen von GPS-Touren und bei Aktivitäten in der Natur zu integrieren. Diese von den Kindern gewünschten Mittel einzusetzen, stärkt ebenfalls die Gemeinschaft und den Teamgeist, das Selbstvertrauen und die Kooperationsfähigkeit der Teilnehmer. Diese bringt alle gemeinsam an die frische Luft, stellt verlorengegangene attraktive Abenteuer vor und bringt dabei alle gemeinsam in Bewegung.

Der action family e.V. und die familienagentur haben anspruchsvolle Konzepte im Bereich Outdooraktivitäten in Kombination mit GPS und iPads entwickelt. Die Angebote stehen sowohl Schulen für Ausflüge, Projekttage, Klassenfahrten und auch für Kollegiumsausflüge zur Verfügung.

Auch Erwachsene entdecken gern das Kind in sich. Für Betriebsfeiern, die in Erinnerung bleiben sollen, eignen sich die Aktivitäten daher ebenso.

Selbst Übernachtungen in Blockhütten sind für Erwachsene eine Besonderheit.

Sprechen Sie uns also gern an, wenn Sie neugierig sind auf Abenteuer im greenen :-) 

 

Wir freuen uns auf Sie

Petra Ostarhild und Ingo Sobisch

 

Wir freuen uns auf Sie

Petra Ostarhild und Ingo Sobisch